Deutsche Oper Berlin


Lady Macbeth von Mzensk

Oper in vier Akten von Dmitrij Schostakowitsch 

Libretto von Alexander Preis nach der gleichnamigen Novelle von Nikolai Leskow

Urauffuhrung am 22. Januar 1934 in Leningrad

In russischer Sprache


Musikalische Leitung:: Donald Runnicles

Regie: Ole Anders Tandberg

Bühne: Erlend Birkeland

Kostüme Maria Geber

Licht: Ellen Runge

Choreographie: Jeannette Langert

Chöre: William Spaulding

Dramaturgie: Jörg Königsdorf


Boris Timofejewitsch Ismailow: John Tomlinson

Sinowi Borissowitsch Ismailow: Thomas Blondelle

Katerina Lwowna Ismailowa: Evelyn Herlitzius

Sergej: Maxim Aksenov

Axinja: Nadine Secunde

Schäbiger: Burkhard Ulrich

Polizeichef: Seth Carico

Verwalter: Andrew Harris

Hausknecht: Noel Bouley


     

1. Vorarbeiter: Aram Youn

2.. Vorarbeiter: Ralph Eschrig / Hyun Chul Rim

3.. Vorarbeiter: Olli Rantaseppä

Mühlenarbeiter: Thomas Lehman

Kutscher: Matthew Pena

Pope: Tobias Kehrer

Polizist: Andrew Harris

Lehrer: Matthew Pena

Betrunkener: Matthew Pena

Sergeant: Noel Bouley

Wächter: Noel Bouley

Sonjetka:Dana Beth Miller

Alter Zwangsarbeiter: Stephen Bronk

Zwangsarbeiterin: Nadine Secunde

Geist des Boris Timofejewitsch: John Tomlinson


Der Chor, die Herren des Extrachores und das Orchester der Deutschen Oper Berlin. 


Eine Koproduktion mit Den Norske Opera Oslo
Premiere in Oslo am 5. September 2014


Premiere an der Deutschen Oper Berlin am 25. Januar 2015

Weitere Vorstellungen: 29. und 31. Januar' sowie 5. und 14. Februar 2015


Fotos © 2015 by Detlef Kurth

fotografiert auf der Hauptprobe am 21.1.2015